Suche

Weinroulette

Schlagwort

Emmerich Knoll

Was Du heute kannst entkorken…

Ist er vielleicht gar trocken geworden?“ werden sich wohl einige der (weniger) geneigten Leser gedacht haben, nachdem ich seit einem Monat hier nichts mehr gepostet habe. Ich kann alle beruhigen und versichern, dass ich nach wie vor dem vergorenen Rebensaft sehr zugeneigt bin. In den letzten Wochen (und leider auch noch in den nächsten) hält mich aber die Arbeit (ja, ich verdiene hiermit nämlich tatsächlich nicht meinen Lebensunterhalt) ziemlich auf Trab und meine geistigen Kapazitäten sind leider offensichtlich nicht so ausgeprägt, dass es darüber hinaus für (mehr oder weniger) lustige Weinroulette-Beiträge reicht. Man könnte auch sagen, dass mich die Muse nicht wirklich geküsst hat.
Weiterlesen „Was Du heute kannst entkorken…“

Werbeanzeigen

Meine Frau hat mich verlassen…

….zwar nur für drei Tage, aber dennnoch. Das ist nicht Nichts und kann selbst einen gestandenen Mann schon mal aus der Fassung bringen. Ich bin also äußerst untröstlich. Selbst der Blick auf das Fernsehprogramm und die Aussicht heute Abend wirklich vier Stunden – ohne lästige Störungen – durchgehend Europa League Achtelfinale sehen zu können, macht es jetzt nicht wirklich besser. Durch einen dichten Tränenschleier erhasche ich einen Blick auf diverse Wein & CO Aktionszettel, die da am Couchtisch vor mir liegen. Naja, wenn sonst keiner mit mir spielt, dann muss ich halt mit mir selbst spielen. Weiterlesen „Meine Frau hat mich verlassen…“

Guten Freunden gibt man ein Fläschchen…

…oder zwei, oder drei….oder sieben! Es gibt bei mir die alte Tradition, dass ich einmal im Jahr (zumeist im Herbst) ein paar Fußballfreunde zu mir nach Hause einlade um meine in meiner DNA verankerten Gastgeber-Gene auszuleben. Dabei hat es – so ehrlich muss man sein – schon den einen oder anderen hochspektakulären Abend gegeben.  Weiterlesen „Guten Freunden gibt man ein Fläschchen…“

Ja, ist denn heute schon Weihnachten?

Wie der geneigte Weinroulette-Leser weiß, liegt der Ursprung meines kleinen Weinblogs im alljährlichen Drama rund um die Suche (bzw. das Finden!) des jeweiligen Weihnachtsweins. Der soll nämlich immer etwas Besonderes sein und muss sich ausschließlich innerhalb eines gewissen Rahmens (älter als 1995, etc.) befinden. Auch im heurigen Jahr hat die Suche längst begonnen (man könnte eigentlich auch sagen, dass die Suche niemals aufhört, bzw. am 25.12. aufs Neue beginnt) und meine Frau hat schon eine längere Liste mit möglichen Kandidaten „fyi„, wie man so schön auf Neu-Deutsch sagt, von mir bekommen. Weiterlesen „Ja, ist denn heute schon Weihnachten?“

1986

1986 war aus vielerlei Hinsicht ein unglaublich spektakuläres Jahr. Bei mir – als damals 10-jährigem Jungspund – hat sich vor allem die Challenger-Katastrophe und der Reaktorunfall in Tschernobyl ins Gedächtnis gebrannt. Auch die Wahl Kurt Waldheims zum österreichischen Bundespräsidenten und die Ausrufung von Perestroika und Glasnost in der UdSSR waren spannende Momente. Aber nicht nur für mich, sondern auch für den Österreichischen Wein war das Jahr 1986 absolut denkwürdig.  Weiterlesen „1986“

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑