Suche

Weinroulette

Schlagwort

1990

Liebling, ich habe das Christkind gelyncht!

Früher war Weihnachten halt noch richtig Weihnachten. Man freute sich auf ein ferngesteuertes Auto, eine Eisenbahn oder einen Matador Baukasten, und draußen lagen 20 bis 180 cm Schnee, mindestens! Das Warten auf das Christkind hat einen über Wochen in den Bann gezogen und die Vorweihnachtszeit war voller magischer Momente. (wie z.B. dreschender Krampusse). Und wie war es heuer? Naja, heuer habe ich im wahrsten Sinne des Wortes das Christkind gelyncht. Weiterlesen „Liebling, ich habe das Christkind gelyncht!“

Weinachten steht vor der Tür

Es ist ja kaum zu glauben, aber wir machen heute doch tatsächlich schon das erste Türchen im Adventkalender auf. (Also würden wir aufmachen, wenn wir einen hätten.) Auch sonst lässt sich nicht leugnen: Weihnachten steht vor der Tür. Das Fest der Traditionen. Eine feste Tradition bei uns im Haus ist es (und daraus ist auch die eigentliche Motivation für diesen Blog entstanden) einen ordentlichen Weihnachtswein zu finden. Weiterlesen „Weinachten steht vor der Tür“

Oldies, but Goldies

Meine wunderbare Verkostungsreise quer durch das österreichische Legendenpaket hat am Wochenende ihren würdigen Abschluss mit einem „Ried Kart Cabernet Sauvignon 1990“ und einem „Vulcano 1991“ – beide von Hans Igler – gefunden. Insgesamt zehn legendäre Weine der renommiertesten burgenländischen Winzer aus den Jahrgängen 1989 bis 1995 sind mir – von einer sehr netten Dame aus Deutschkreutz – über willhaben.at in den Schoss gefallen. Weiterlesen „Oldies, but Goldies“

Cabernet zum Quadrat

Cabernet Sauvignon wurde in Österreich Anfang der 1980er Jahre angebaut und ist erst seit 1986 eine „offiziell“ zugelassene Rebsorte. Gemeinsam mit dem Einsatz von Barrique-Fässern begann damals ein regelrechter Boom, der sich auch in meinem Legendenpaket niedergeschlagen hat. Vier der zehn Weine sind reinsortige CS. So auch zwei aus dem Hause Gager – 1990 und 1992. Weiterlesen „Cabernet zum Quadrat“

Zwei geile Opis!

Im Duden wird „Opus Eximium“ mit „herausragendes, außergewöhnliches Werk“ übersetzt. Als Synonym wird auch „Glanzstück“ angegeben. Dass nun die Mehrzahl von opus leider nicht opi sondern opera lautet, mag ein kleiner Nachteil für Freunde des einfachen Humors und solche, die nicht an der Last übermäßiger humanistischer Bildung zu tragen haben (also ich), sein. Nichtsdestotrotz hatte die Familie Gesellmann 1988 den Mut, das Selbstvertrauen und vor allem auch den Weitblick ihre erste Cuvee so zu benennen. Völlig zurecht! Denn von dieser unglaublichen Erfolgsgeschichte, wird es bald die 26. Ausgabe (Jahrgang 2013) im Handel zu kaufen geben. Weiterlesen „Zwei geile Opis!“

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑