Suche

Weinroulette

Kategorie

Winzerinnen

Meine Frau hat mich verlassen…

….zwar nur für drei Tage, aber dennnoch. Das ist nicht Nichts und kann selbst einen gestandenen Mann schon mal aus der Fassung bringen. Ich bin also äußerst untröstlich. Selbst der Blick auf das Fernsehprogramm und die Aussicht heute Abend wirklich vier Stunden – ohne lästige Störungen – durchgehend Europa League Achtelfinale sehen zu können, macht es jetzt nicht wirklich besser. Durch einen dichten Tränenschleier erhasche ich einen Blick auf diverse Wein & CO Aktionszettel, die da am Couchtisch vor mir liegen. Naja, wenn sonst keiner mit mir spielt, dann muss ich halt mit mir selbst spielen. Weiterlesen „Meine Frau hat mich verlassen…“

Werbeanzeigen

Da schmeckst die Natur pur

Obwohl ich ja ursprünglich aus einer ländlichen Gegend komme, war mir bisher der Begriff „Hornmist“ völlig unbekannt. Das mag daran liegen, dass ich die malerischen Hügel des Mostviertels (wo man am Wochenende – dem Nachbarn sei Dank – immer diesen netten Gülleduft in der Nase hatte) vor 20 Jahren verlassen habe und man in meiner Kindheit noch wenig zimperlich mit den Errungenschaften der chemischen Industrie umgegangen ist. (Damals hat man noch die Gülle auf von Kunstdünger weiß gefärbte Wiesen ausgeführt). Bio war damals gar nix, geschmeckt hat es ehrlich gesagt trotzdem.
Weiterlesen „Da schmeckst die Natur pur“

Dorli, hauch mir zart ins Ohrli!

Aha, ok, was ist das jetzt?“ denke ich mir eigentlich recht selten, beim ersten Schluck eines Weins. So aber kürzlich bei einem ersten Probeschluck vom Spitzerberg 2010 vom Weingut Muhr-van der Niepoort. Aber alles der Reihe nach. Ich habe die letzten Tage 2016 und die ersten Tage 2017 mit Dorli Muhr verbracht – ganz ohne, dass sie etwas davon weiß. Weiterlesen „Dorli, hauch mir zart ins Ohrli!“

Alle Jahre wieder

Es ist ja kaum zu glauben, aber nur noch dreimal Schlafen bis Weihnachten. Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Zum einen liegt es daran, dass im geschäftlichen Umfeld so getan wird, als ob es den Jänner und 2017 generell nicht gäbe und unbedingt alles noch vor dem Christkind erledigt werden muss. Zum anderen liegt es an unzähligen privaten Termine, Weihnachtsfeiern, -essen und Besuchen von Weihnachtsmärkten. Weiterlesen „Alle Jahre wieder“

Schreibblockade

Ich leide unter einer veritablen Schreibblockade. Nach bisher 96 veröffentlichten Beiträgen seit Ende Juli 2015 (das entspricht immerhin einem Schnitt von mehr als 1,5 Beiträgen pro Woche) ist seit knapp zwei Wochen Sendepause. Mein Kopf ist einfach voll mit anderen Dingen. Selbstverständlich habe ich nicht aufgehört emsig weiter Wein zu trinken, aber irgendwie fällt mir aktuell einfach nichts Vernünftiges ein. Somit halte ich es mit Marcel Reich-Ranitzki: Manchmal ist eine Schreibblockade ein richtiger Segen für die Leser! Weiterlesen „Schreibblockade“

Heimat großer Töchter

Trotz intensiver Recherchen konnte ich leider keine Aufstellung über das Verhältnis Winzerinnen : Winzer in Österreich finden. Meine Erfahrung und mein Gefühl sagt mir, dass es wohl irgendwo bei 1 : 10 sein muss (oder noch niedriger, aus der Sicht der Damen). Weinbau ist Männersache! Frauen kommen hauptsächlich als Weinköniginnen oder – halbnackt – in diesen unsäglichen Jung-Winzerinnen-Kalendern vor. Furchtbar, und auch ein Armutszeugnis im emanzipierten 21. Jahrhundert. Weiterlesen „Heimat großer Töchter“

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑