Suche

Weinroulette

Kategorie

Hidden Champions

Der King lebt

Unter den knapp 15.000 Winzern in Österreich gibt es jede Menge Unikate und bunte Hunde. Meine Frau und ich sind vor rund einem Jahr bei einer Weinverkostung so einem bunten Hund begegnet. Nämlich dem „Elvis vom Jägerberg„, Wilfried Schilhan. Auf den ersten Blick hat er mich eher an Charly Sheen erinnert, aber auf den zweiten Blick dann doch eher an Elvis. Cowboystiefel, Jean und Lederjacke. Ein auffälliger Auftritt. Weiterlesen „Der King lebt“

Werbeanzeigen

„Rinnen muss das Schmalz“

Seit 2007 gibt es das eigenständige Weinbaugebiet „Der Wagram“ (zuvor „Donauland“), das sich von Krems stromabwärts bis vor die Tore Wiens zieht. Benannt ist es nach einer bis zu 40 Meter hohen Geländestufe, die beinahe gänzlich aus eiszeitlichem Löss besteht. Der Nichtwisser mag jetzt vielleicht mit den Schulter zucken, aber bei den Weinkennern beginnen beim Wort Löss die Augen zu leuchten. Weiterlesen „„Rinnen muss das Schmalz““

Ein paar heiße Nummern!

Wie der geneigte Leser wohl mittlerweile weiß, ist für mich die Aufmachung des Weins – sowie das ganze Drumherum (Website, Social Media Auftritt etc.) – nicht ganz unwichtig. Das Auge trinkt bekanntlich mit, und ich mag es, wenn Winzer diesbezüglich Mut beweisen und neue Wege beschreiten. Einer dieser mutigen Winzer ist Reinhard Winiwarter (RW-Winery), der mir schon längere Zeit – allein aufgrund des Flaschendesigns und auf Facebook – positiv aufgefallen ist.
Weiterlesen „Ein paar heiße Nummern!“

Ja darf er denn das, der Harrer?

Das Jahr 2016 hat durchaus spektakulär begonnen. Gleich am 1. Jänner konnte ich von einem willhaben.at User am Schwedenplatz einen Riesling 2013 vom Weingut Harrer um 3 Euro erwerben. Ein Riesling aus dem Burgenland ist an sich schon ein Minderheitenprogramm, aber dann auch noch ein auf der Maische vergorener, das ist schon eine irre Sache! Weiterlesen „Ja darf er denn das, der Harrer?“

Pamhogna, Oida!!

Unlängst ist mir in einem gehobenen Wiener Gasthaus beim Blick in die Weinkarte ein – mir bisher unbekannter – Wein schon aufgrund seines interessanten Namens sofort ins Auge gesprungen, ein „Pamhogna 2011“ vom Weingut Andert. Auf meine Rückfrage hin konnte mir der sehr gut informierte Sommelier  in wenigen Sätzen erklären, dass die Weine der Brüder Michael und Erich Andert aus dem burgenländischen Pamhagen etwas „anders“ sind. Na wenn das mal kein Fall für den Chef de table ist!Inline-Bild 1 Weiterlesen „Pamhogna, Oida!!“

Kontrolliertes Nichtstun!

Na, das ist einmal ein Motto! Wenn man meine Frau fragen würde, würde sie sofort antworten, dass ich das komplett verinnerlicht habe, wenn es um Glühbirnenwechsel oder ähnliche Dinge im Haushalt geht. Ich tue nichts, kontrolliere aber, dass dann dennoch alles passt! Dass meine Frau ob dieser Tatsache wiederum manchmal die Kontrolle verliert, ist andere Geschichte! Dass aber nun ein junger Winzer aus Rechnitz das „kontrollierte Nichtstun“ als Credo für seinen Weingarten ausgerufen hat, finde ich sehr spannend!

Weiterlesen „Kontrolliertes Nichtstun!“

G´sundheit, sollst leben…

…sagt man im Mostviertel statt „Prost“, wenn man einen Birnenmost trinkt. Das Mostviertel hat aber nicht nur hervorragende Moste zu bieten, nein, ein kleines gallisches Dorf in Neuhofen an der Ybbs trotzt dem Birnbaum und widmet sich lieber den Reben. Weiterlesen „G´sundheit, sollst leben…“

Wein, Wein, nur du allein…

Es ist einfach unglaublich, was sich in den letzten Jahren beim Wiener Wein getan hat. Unzählige junge Winzer und Quereinsteiger, wie Manuel Nössing, bringen tolle Qualität auf den Markt.  Weiterlesen „Wein, Wein, nur du allein…“

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑