Tage noch bis Weihnachten! „Aha, jetzt ist er wohl komplett durchgeknallt!“ wird sich möglicherweise der geneigte Leser jetzt denken. „Endlich haben wir den Winter hinter uns gebracht und der Frühling ist ins Land gezogen und der faselt da irgendwas von Weihnachten??

Dabei gilt für Weihnachten das Gleiche wie für jedes Fußballmatch. Nach dem Fest ist vor dem Fest! Und so kann man gar nicht früh genug mit der Vorbereitung beginnen. Letzte Woche ist mir ein Angebot auf willhaben.at ins Auge gesprungen, das ich wirklich nicht ablehnen konnte. Ein Baron Pichon 1995 um EUR 45,-.  Aber hallo!!

Da ist dann auch nichts mehr mit Contenance oder einmal den Verkäufer anschreiben und sehen was passiert. Nein, da muss man den Hörer in die Hand nehmen und anrufen. Das tat ich und am anderen Ende hatte ich eine sehr nette Dame aus Oberösterreich, die mir erklärte, dass sie eigentlich Wein sehr gerne trinkt, aber nicht diesen, da der ein Geschenk von ihrem Ex-Freund sei. Ja, soetwas kann einem selbst den Abgang eines ausgezeichneten Bordeaux ordentlich versauen. Wir einigen uns schnell auf einen Deal und ich freue mich. Wenige Minuten später ruft die Dame zurück und meint, dass sie noch andere Flaschen (Hirtzberger, Pichler und einen Sauternes) gefunden hat und ob wir nicht gleich ein Gesamtpaket schnüren können.  Selbstverständlich, aber die Logistik war ein kleines Hinderniss. Wo ein Wille ist, ist aber immer auch ein Weg und so habe ich ihr angeboten, ihr eine leere Weinschachtel (ja, davon hab ich einige) zu schicken und sie sendet sie dann gefüllt zu mir zurück. Gesagt, getan und gestern landete der Baron in meinem Weinklimaschrank. Sicher eine der witzigsten Weinkäufe in meinem Leben.

Ich freue mich, dass es draußen so schön ist und natürlich auf den Sommer. Aber ich freue mich auch schon jetzt auf Weihnachten.