Suche

Weinroulette

Monat

September 2016

„Jetzt steht der da noch immer Umathum!?“

Meine Frau hat es – wieder einmal – nicht leicht mit mir. Nicht nur, dass ich mehrmals täglich die diversen Internetportale nach besonderen Weinen bzw. Schnäppchen screene, nein, sie muss dann auch noch mit herumstehenden Weinflaschen (der Weinklimaschrank ist übervoll) klarkommen. Besonders ins Auge springt ihr aktuell eine Holzkiste mit sechs Flaschen Umathum, die unseren Abstellraum verbarrikadiert.  Weiterlesen „„Jetzt steht der da noch immer Umathum!?““

Keep smiling!

Auch wenn sich jetzt wohl der Sommer für heuer unwiederbringlich verabschiedet hat, gibt es überhaupt keinen Grund für Traurigkeit. Der Herbst ist ja eine wunderbare Jahreszeit und bringt – wie ich meiner Tochter immer wieder vorsingen muss/darf – bekanntlich ja auch die Trauben. Aber auch der Kürbis hat schon wieder Hochsaison und so habe ich am Samstag Abend eine ganz einfache – aber feine – Kürbiscremesuppe gemacht. Weiterlesen „Keep smiling!“

Weißer als weiß

Ich habe ein Problem. Zugegebenermaßen handelt es sich dabei wohl eher um ein first-world-problem, aber dennoch. Meine Frau steht nicht so auf Weißwein. Zumindest nicht auf die „typisch österreichischen“. Sprich Grüne Veltliner & Co, die üblicherweise mit einer knackigen Säure versehen sind. Sie trinkt ein Glas, aber gemeinsam eine Flasche zu genießen. Das geht nicht wirklich. Weiterlesen „Weißer als weiß“

Heimat großer Töchter

Trotz intensiver Recherchen konnte ich leider keine Aufstellung über das Verhältnis Winzerinnen : Winzer in Österreich finden. Meine Erfahrung und mein Gefühl sagt mir, dass es wohl irgendwo bei 1 : 10 sein muss (oder noch niedriger, aus der Sicht der Damen). Weinbau ist Männersache! Frauen kommen hauptsächlich als Weinköniginnen oder – halbnackt – in diesen unsäglichen Jung-Winzerinnen-Kalendern vor. Furchtbar, und auch ein Armutszeugnis im emanzipierten 21. Jahrhundert. Weiterlesen „Heimat großer Töchter“

Rosa Abgesang

Der Sommer ist vorbei. Zumindest der metereologische. Gefühlt war das heuer, nach dem unglaublich heißen Sommer 2015,  eigentlich ein eher kühler Sommer. Stimmt nicht, sagen aber wiederum die Metereologen. Es sei der 11. heißeste Sommer seit Beginn der Aufzeichnungen gewesen (und die Aufzeichnungen haben nicht etwa vor 15 Jahren begonnen, sondern vor über 200). Naja, nach den 15 Tagen über 35 Grad in Wien im letzten Jahr, waren es heuer auf jeden Fall (auch von den Metereologen bestätigt) null Tage. Was für mich eh sehr ok ist, da es ab 35 Grad wirklich nicht mehr lustig ist.
Weiterlesen „Rosa Abgesang“

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑