Unpacking oder Unboxing Events sind ja aktuell ganz groß in Mode. Kein neues Top-Smartphone oder neue Spielekonsole kommt aktuell auf den Markt, ohne dass es einen eigenen Unpacked-Event dazu gibt. Da wird nichts anderes gemacht, als vor laufender Kamera (und Livestream) das neue Gadget aus der Original Schachtel auszupacken. Ist definitiv etwas für Freaks, also auch für mich.

Bei mir ist ja letzte Woche auch ein neues „Gadget“ ins Haus gekommen. Jemand hat doch tatsächlich über willhaben.at einige Kisten von aktuellen Umathum Weinen (darunter z.B. auch der Haideboden 2013 oder eben der Pinot Noir 2011 „Unter den Terrassen“) um EUR 30,- angeboten. Übrigens: für die Kiste (und nicht für die Flasche)! Ich hab mir eine Kiste Pinot Noir zugelegt, die mir dann auch noch frei Haus geliefert wurde. Ich mein, eh klar, bei dem Preis!

Egal, die Kiste ist bis gestern Abend recht unbehelligt herumgestanden bis ich mir spontan gedacht habe, dass es wohl längst an der Zeit für ein Unpacking wäre! Ich habe das natürlich auch mit meinem Smartphone Gadget festgehalten. [Anmerkung: Im Gegensatz zu den Hollywoodinszenierungen von Samsung, Apple und Co, ist mein Unpacking ganz klar wohl eher „Blair Witch Project Style“! Aber seht selbst:

image

Der Wein selbst ist – wie zu erwarten war –  große Klasse. Im Glas wie ein typischer Pinot, mit heller Farbe und ebenso klassischer Pinot Nase. Auf dem Beilagezettel steht, dass man ihn mit rund 16 Grad trinken soll, und genauso schmeckt er dann auch. Etwas kühl und mineralisch – im besten Sinn. Bleibt lange haften und wird viiiieeeeel länger halten, als die restlichen fünf Flaschen bei mir daheim. Leider.

Einsatz: EUR 5,-
Gewinn: 1-8; Für den Preis ein Wahnsinnswein!

Werbeanzeigen